Meine Reisetagebuch

Wenn man auf ein Ziel zugeht, ist es äußerst wichtig auf den Weg zu achten. Denn der Weg lehrt uns am besten, ans Ziel zu gelangen, und er bereichert uns, während wir ihn zurücklegen.  

(Paulo Coelho  - Auf dem Jakobsweg)

 


1. ... vom Rennsteig nach Erfurt

Es gibt den wunderschönen Begriff, der sich STERNSTUNDE nennt. Ein Begriff den ich für diese frühe Morgenstunde verwenden möchte. 

mehr lesen 4 Kommentare

2. ... von Erfurt zur Wartburg

Aus individualpsychologischer Sicht, habe ich heute besonders klare Vorstellungen von Bildern. Scheinbar leide ich nicht an den Mangel von Visionen. Schon bevor ich den Drahtesel besteige, sehe ich Getreidefelder mit Mohnblumen versetzt und dahinter die Wachsenburg. Und, ich sehe Kirschbäume. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

3. ... an der Werra, Rhön und Pilgerhöhle

Eigentlich hätte der heutige Tag für Zwei gereicht. Als ich gestern mit Sandra telefonierte und mich für den Nachmittag ankündigte, hatte ich einfach keine Ahnung von der Quantenphysik. 

mehr lesen 3 Kommentare

4. ... nach Fulda und in das Königreich Flieden

Fast wäre ich schon um 6.00 Uhr aufgestanden, doch es sind nur die Regentropfen die am Dachfenster trommeln. Ich kuschle noch mal zurück und denke: „Jetzt schlafe ich noch mal ein.“ 

 

mehr lesen 0 Kommentare

5. ... auf der Via Regia, zum Froschkönig und Kaiser Barbarossa - von Schlüchtern nach Gelnhausen

Als die Sonne am Morgen in den Himmel steigt, ist dieser ohne Wolken und blau. Der fünfte Tag meiner Reise, gerät zunehmend unter Hochdruckeinfluss. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

6. ... nach Frankfurt

Heute passiert eigentlich gar nicht viel und der ganze Tag ist in drei Sätzen aufgeschrieben. 

mehr lesen 0 Kommentare

7. ... an den Rhein

Falls ich mal die Zeit für ein Haustier finde, darf es ein Kater sein und er würde Garibaldi heißen. 

mehr lesen 3 Kommentare

8. ... im Hunsrück

Der Hunsrück ist ein sehr windiges Gebirgsland.

mehr lesen 0 Kommentare

9. ... nach Trier

Hurra, Ulli ist in Trier! 

Schon kurz nach dem Frühstück stelle ich die Weiche für den Tag. 

mehr lesen 2 Kommentare

10. ... in Trier

Leseratten-Kuscheltag!

 

mehr lesen 0 Kommentare

11. ... zwischen Saar und Mosel

„Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr.“ Schrieb Albert Einstein über die Relativitätstheorie.  

mehr lesen 1 Kommentare

12. ... nach Thionville vive la france

Mary winkt zum Abschied! Ich war ja auch ein lieber Gast, der die Betten abzieht, die Wäsche mit herunterbringt und im Garten Erdbeeren klaut. 

mehr lesen 5 Kommentare

13. ... nach Metz

Also, es fängt damit an, dass ich die Kapelle der Templer in Metz besuche und von Tanja Mouraud erfahre. 

mehr lesen 2 Kommentare

14. ... durch gallische Dörfer nach Nancy

Das normale Frühstück in Frankreich besteht aus einem Croissant und (heute) einem Kaffeegetränk. 

mehr lesen 0 Kommentare

15. Intermezzo

Intermezzo!

mehr lesen 3 Kommentare

16. ... in Metz (Teil 2)

Das Problem bei meinem Kurzzeitgedächtnis ist, dass die Kapazität wahrscheinlich stark begrenzt ist.

mehr lesen 3 Kommentare

17. ... in Nancy Teil 2

 

Offenbar hatte ich geschwänzt, als die Bescheidenheit im Umgang mit Bier gelehrt wurde.

mehr lesen 4 Kommentare

18. ... von Nancy nach Toul

In meiner Welt besteht Glück aus vielen kleinen Dingen. 

mehr lesen 2 Kommentare

19. ... von Toul nach Vancouleurs und Gondrecourt-le-Château

Ich gebe ja zu, dass ich an keinem Morgen weiß, wie der Tag am Abend aussehen wird. 

mehr lesen 3 Kommentare

20. ... Gondrecourt-le-Chateau - Colombey-les-Deux-Eglises - Clairvaux

Den üblichen Regen am Morgen nehme ich ohne große Emotionen entgegen. 

mehr lesen 4 Kommentare

21. ... Clairvaux - Champignol-lez-Mondville - Essoyes - Gyé-sur Seine - Ètourvy

Denkste! Von wegen fünfzig Euro! Es sind letztendlich Achtzig und ohne große Umschweife zücke ich die goldene Visacarte. 

mehr lesen 0 Kommentare

22. ... Ètourvy - Tonnere - Chablis - Auxerre

Doch leider verläuft die Umwandlung von der Regenwoche zum Hochsommer noch etwas träge, aber ich bin hoffnungsvoll.

mehr lesen 1 Kommentare

23. ... Auxerre

Es ist Sommer! Und, Auxerre muss auf jeden Fall beäugelt werden! 

mehr lesen 2 Kommentare

24. ... Auxerre - Arcy-sur-Cure - Vézelay

Der alte Mönch hebt im Schlussstein noch exorbitanter die Stimme. 

mehr lesen 0 Kommentare

25. ... Vézelay - Le Chemin

Im Land der weißen Kühe 

mehr lesen 4 Kommentare

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.